Aikido
O-Sensei
Saito-Sensei
Corallini Shihan
Trainingszeiten
Dojo Mitglieder
Fotoalbum
Seminare
History
Gästebuch
Links
Videos
Sponsoring
Kontakt
Disclaim

O-Sensei Morihei Ueshiba
1883 - 1969

 

 

Mit siebzehn Jahren hatte er sein erstes Training in Tenjin Shinyo-ryu jujutsu. 1903 trat er in die Armee ein. In den folgenden drei Jahren, in welchen er seinen Militärdienst absolvierte, besuchte O-Sensei eine Yaguy-Ryu Schule in Osaka. Im Anschluss trainierte er für kurze Zeit Judo.

  
1915 begegnete O-Sensei Sokaku Takeda, einem Lehrer des Daito-ryu Jujutsu zum ersten Mal. Innerhalb kürzester Zeit wurde O-Sensei zu einem seiner besten Schüler. Die Techniken aus Takedas Daito-ryu bilden die Basis der Entwicklung des Aikido. Ein anderer bedeutender Einfluss auf O-Sensei war Onisaburo Deguchi, der Leiter der Omoto-Religion. Er beeinflusste ihn nicht in der Technik seiner Kampfkunst, sondern auf spiritueller Ebene. O-Sensei lernte Deguchi 1919 kennen. 


Ende der zwanziger Jahre zog O-Sensei nach Tokoy, wo er zunächst privat unterrichtete und 1931 begann das Kobukan-Dojo aufzubauen.

Das Dojo befand sich in Shinjuku, wo sich das heutige Hombu Dojo befindet. Ende der dreißiger Jahre erwarb O-Sensei Land in Iwama, um sich darauf vorzubereiten, von Tokyo wegzuziehen.  
1942 zog er sich von Krankheit gequält und mit dem Wunsch das 
vom Krieg zerrüttete Tokoy zu verlassen in das ländliche Iwama zurück, wo er sich mit Landwirtschaft, Training und Meditation beschäftigte. In dieser Zeit entwickelte er das Aikido fort. 

 

Mitte der fünfziger Jahre verließ O-Sensei häufiger Iwama und nahm Einladungen unter anderem nach Tokyo, Osaka und Wakayama an. Später, als es ihm gesundheitlich nicht mehr so gut ging, verbrachte O-Sensei mehr Zeit in Tokyo. Er konnte zunehmend beobachten, wie seine Arbeit Früchte trug. 

Aikido wurde weltweit bekannt, da einige japanische Lehrer im Ausland unterrichteten und einige Ausländer nach Iwama kamen, um Aikido an dem Ort zu erlernen, an welchem es entwickelt wurde . 

 

O-Sensei starb am 26. April 1969. 
Er hinterließ uns einen großen Schatz:    - Das Aikido -